19. Juni 2020 | 19 Uhr | LES HAULZ ET LES BAS

Neuer Artikel

19 Uhr | Lichthof der Rotkäppchen Sektkellerei | Eröffnungskonzert

LES HAULZ ET LES BAS

Achtung:
Nur über externe Seiten bestellbar!

Angegebene Preise inkl. externe Gebühren, zzgl. Versand.

Mehr Infos

Security code Refresh the code
Notify me when available

24,35 € inkl. MwSt.

  • Kategorie 1
  • Kategorie 2
  • Kategorie 3

Mehr Infos

LES HAULZ ET LES BAS

ars supernova
Medieval Jazz - eine Erfahrung von Zeitlosigkeite...

 

Der vergessene Klang der mittelalterlichen Alta Capella ist das historische Herz des Projektes ars supernova. Dies Ensemble – bestehend aus Schalmei, Pommer, Zugtrompete und der in der Renaissance neu erfundenen Posaune – war vom 13. bis zum 16. Jahrhundert DIE Standardformation in den neugegründeten Städten und an den Adelshöfen Europas. Die Aufführung von Turmbläser-, Tanz- und Tafelmusik gehörte in den Städten zu den täglichen Pflichten bezahlter Berufsmusiker, und an den europäischen Adelshöfen wetteiferten sie mit repräsentativer Musik und kunstvoller Mehrstimmigkeit. Damit legten unsere mittelalterlichen Kollegen die Grundlage für die Symphonieorchester und Big-Bands, wie wir sie heute kennen.

 

Das internationale Preisträgerensemble Les haulz et les bas hat den Nachlass der mittelalterlichen Bläser durchleuchtet, historisches Notenmaterial recherchiert, den verlorenen Klang rekonstruiert und diese faszinierende und wunderschöne Musik mit großem Erfolg auf den führenden europäischen Alte-Musik-Festivals präsentiert. In dem Projekt ars supernova experimentieren sie mit dem musikalischen Material der Gotik, fügen der mittelalterlichen Alta Capella eine komplette Jazzcombo mit Saxophon, Gitarre, Kontrabass, Tuba und Schlagzeug hinzu und greifen selber hier und da zum Saxophon, zur modernen Posaune oder auch zum Zink. Altes Material wird neu arrangiert, für längst vergessenes Instrumentarium neu komponiert und bei allem mit großer Spielfreude improvisiert. Damit treten sie den Beweis an, dass das Saxophon das ideale Instrument für die ars nova des 14. Jahrhunderts ist und dass die mittelalterliche Schalmei exakt den Klang hat, auf den Jazz schon immer gewartet hat…

 

www.ars-supernova.com

Hinweis:

Das Konzert ist aus technischen und organisatorischen Gründen nicht über diesen Ticketshop bestellbar.

Sie erhalten die Karten über Eventim und den Ticketshop des Sektivals der Rotkäppchen Sektkellerei.
Sobald dort der Kartenvorverkauf startet, verlinken wir hier die entsprechenden Karten.

Sie haben dann die Möglichkeit, Platzkarten über einen Saalplan zu bestellen.

Ab sofort sind Karten über folgenden Anbieter zu bestellen:

eventim

EVENTIM

Bestell-Hotline: 01806-570070 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen) - Mo.-So.: 8-20 Uhr

Ab Ende Oktober erhalten Sie weitere Karten auch direkt über den Kartenverkauf des Sektivals der Rotkäppchen Sektkellerei.