VIA MUSICA.Mittelalterliche Musik auf alten Wegen

Programm montalbâne 2019

Seit Jahrtausenden ist der Mensch unterwegs: auf Handels-, Missions-, Kriegs- und Pilgerwegen reist man oft beschwerlich, aber immer mit offenen Augen für das Neue ringsumher.
Mit im Gepäck sind Geschichten, Lieder, Tänze – und nicht selten auch Musikinstrumente.
Die >>via musica<< folgt diesen uralten Straßen und der Faszination des Unbekannten.

 

 

Freitag, 14. Juni 2019

20 Uhr | Kirche St. Marien | Eröffnungskonzert

LUCIDARIUM (Italien)

Im Serail der Juden

 

Venedig um 1500: ein Schmelztiegel der Kulturen und Religionen. Im ersten Ghetto Europas sprach und sang man italienisch, spanisch, griechisch, arabisch, hebräisch und jiddisch. Ein prächtiges musikalisches Bild der >Serenissima<, der Perle unter den Städten der Alten Welt.

24 Uhr | Schloss Neuenburg | musikalisch-literarischer Rundgang

Jörg Peukert & ARS CHORALIS COELN (ACHTUNG: max. 40 Plätze)

Elisabeth - Schwester einer Welt

 

Ein musikalisch-literarischer Rundgang durch die mitternächtliche Neuenburg als historischer Lebensort der heiligen Elisabeth von Thüringen.

 

Sonnabend, 15. Juni 2019

11 Uhr | Festsaal Schloss Neuenburg | Vortrag mit Diskussion | Eintritt frei, Spenden erbeten (Keine Reservierung notwendig)

Diana Matut (Universität Halle/Judaistik, Spezialistin für westjiddische Kultur)

Saitenspiel und alle Lust

 

Vortrag zu jüdischen Musikkulturen im europäischen Mittelalter.

www.judaistik.uni-halle.de/mitarbeiter/matut/
www.mdr.de/glaubwuerdig/diana-matut100.html

 

 

15 Uhr | Stadtkirche St. Marien | Konzert

SANSTIERCE (Deutschland/Irak) & Khaled Shomali (Palästina)

O Jerusalem. Lieder von Krieg und Frieden

 

Es gibt wohl kaum einen anderen Ort, dessen Name großeren Widerhall findet, kaum eine andere Stadt auf der Welt, die mehr für Konflikte und Kriege steht, die mit mehr Mythen umgeben ist als Jerusalem. Jerusalem wird von den drei monotheistischen Weltreligionen als die »heilige Stadt« verehrt, im Namen der Religion begehen Menschen im Kampf um diese Stadt seit mehr als tausend Jahren barbarische Gräueltaten. Abrahams Heilige Stadt – arabisch »Al Quds« – trägt viele weitere Namen, deren Bedeutung immer den selben Kern hat: es ist die Stadt des Friedens: für Juden und Christen »Yerushalayim«.

Die »Stadt aller Städte« steht im Zentrum dieses tagespolitisch eigentlich topaktuellen Programmes: In verschiedenen Sprachen wird sie besungen und bedichtet: ein Traum der Koexistenz der Religionen und Kulturen.

 

https://www.zamus.de/site/deutsch/kalender/func-details-id-158-sort-none-month-12-year-2017

 

 

18 Uhr | Gemeindesaal St. Marien | Konzerteinführung | Eintritt frei, Spenden erbeten

Erläuterung zum Konzert 20 Uhr

 

20 Uhr | Stadtkirche St. Marien | Konzert

DIALOGOS (Frankreich/Deutschland) & KANTADURI (Kroatien)

Ketzerische Engel. Heidnische Rituale und Volksglauben auf dem Balkan

 

Das mittelalterliche Bosnien war überraschend reich an spirituellen Traditionen: katholische, orthodoxe, jüdische, muslimische, aber auch ketzerische Überzeugungen, die gleichzeitig existierten. Ihre Überreste sind in liturgischen Handschriften, aber auch in der heutigen religiösen Praxis erhalten geblieben. DIALOGOS und KANTADURI erforschen zwischen zerbrochenen Grabsteinen und alten Manuskripten die Wurzeln der Konflikte aus ferner und naher Vergangenheit und suchen nach Klängen des Friedens und der Toleranz. Leitfaden hierbei sind Schlüsselmomente des (mittelalterlichen) Lebens: Geburt und Tod, Segen und Fluch, Anrufung der Engel sowie – Teufelsaustreibung.

www.bozar.be/en/activities/5276-dialogos-kantaduri

www.youtube.com/watch?v=q2gl3EUdAdE

 

 

23 Uhr | Festsaal Schloss Neuenburg | Nachtkonzert

José Luis Pastor (Spanien) (ACHTUNG: max. 80 Plätze)

Die Reise der Laute - Vom Orient an die Höfe des mittelalterlichen Europa

 

Konzert mit Nachbauten von sechs verschiedenen mittelalterlichen Zupfinstrumenten und deren projizierten Originalen. Es erklingt originale Musik aus den Kulturen, die die Laute als eins ihrer wichtigsten Instrumente adaptiert haben: der christlichen, der jüdischen und der muslimischen.

 

www.youtube.com/watch?v=dOwGdCnSIB8

https://www.youtube.com/watch?v=vCJlWdb_HLo&list=OLAK5uy_kFK5EtMVomD-8XLAGy1Q04U06RY5POiXM

https://www.youtube.com/playlist?list=OLAK5uy_m8spBARQFDYChcUkUI7X32_dzzNDSNCoc

 

 

SONNTAG, 16. Juni 2019

 

10 Uhr | Stadtkirche St. Marien | Musikalischer Festgottesdienst

Mit Pfarrer Arvid Reschke (Freyburg)

Festgottesdienst mit Musikern des Festivals montalbâne.

 

15 Uhr | Stadtkirche St. Marien | Konzert

ORGANUM (Frankreich)

Toledo - Die Liturgie der Mozarabischen Messe

 

Erstmals bei montalbâne: das weltberühmte Vokalensemble ORAGANUM mit seinem charismatischen Leiter Marcel Pérès! Sie haben dem Gregorianischen Choral die Färbung des Orients gegeben und mittelalterliche Mehrstimmigkeit mit dem Klang der griechisch-orthodoxen Kirche angereichert - und kommen nun nach Freyburg mit einem einzigartigen Repertoire: dem mysteriösen mozarabischen Choral aus Andalusien, in dem sich noch Spuren der Gesänge der frühchristlichen Kirchen Nordafrikas finden.

organumcirma.com
www.youtube.com/watch?v=C6CbYG3DSPY

 

 

19 Uhr | Stadtkirche St. Marien | Abschlusskonzert

MAQAM Ensemble MULTAQA (Deutschland, Irak, Libanon, Griechenland), Leitung: Nora Thiele

Maqam: Klassische arabische Musik

 

Das eigens für montalbâne zusammengestellte Ensemble spielt >Maquam<, die klassische Musik des Orients, so wie sie seit über tausend Jahren überliefert ist. Mit Ghada Shbeir (Libanon) - Gesang, Saif Al-Khayyat (Irak/D) - Oud, Sofia Labropoulou (Griechenland) - Khanoun, Bassem Hawar (Irak/D) - Djoze, Rageed William (Irak/D) - Ney und Nora Thiele (D) - Perkussion.

https://www.youtube.com/watch?v=6uDYh_zDy_0&list=PLo5dIiBdBFSc1XLYuVw3kGMC1GjsN5WQT&index=10

 

Programm Stand November 2018. Änderungen vorbehalten

========================================================

 

Kartenpreise

Konzerte: 19 / 16 €

Gesamtkarte (ohne Musikalische Führung): 102 / 90 €

Musikalische Führung: 25 / 22 €

Vorträge / Gottesdienst / Konzerteinführung: frei (Spenden erbeten)

Für Kinder bis einschließlich 12 Jahre müssen Karten gebucht werden.

 

Vorverkaufsgebühren:

Porto- und Versand (bei Vorverkauf): 3,00 €

Hinterlegung der Karten an der Konzertkasse: 2,50 €

Zuschlag für sonstige Produkte: 0,25 € je Artikel (außer Konzertkarten)

Die Kartenpreise beinhalten beinhalten 7% Mehrwertsteuer.

Die Vorverkaufs- und Versandgebühren beinhalten 7% Mehrwertsteuer.

 

Ermäßigungen

Die ermäßigten Ticket-Preise gelten für ALG II Empfänger, Studenten, Schüler ab 13 Jahren und Schwerbeschädigte. Kinder bis einschließlich 12 Jahren haben freien Eintritt zu allen Konzerten – außer zum Mitternachtskonzert.

 

Versandbedingungen

Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

 

Versandkosten (inklusive gesetzliche Mehrwertsteuer)

Wir berechnen die Versandkosten pauschal mit 3,00 € pro Bestellung. Alternativ haben Sie die Möglichkeit die Karten an der Konzertkkasse hinterlegen zu lassen. Dabei fallen Gebühren in Höhe von 2,50 € an. Für jeden weiteren Artikel (außer Konzertkarten) werden 0,25 Euro berechnet.

 

Lieferfristen

Soweit in der Artikelbeschreibung keine andere Frist angegeben ist, erfolgt die Lieferung der Karten in Deutschland bis spätestens ca. 10 Tage vor dem Festival. Alternativ können Sie die Karten auch an den Konzertkassen abholen. Diese werden dann auf Ihren Namen reserviert. Die Funktion zum Hinterlegen der Konzertkarten wird erst ca. 1 Monat vor dem Festival freigeschalten. Bis dahin ist nur die Zusendung mit Vorkasse möglich.

Andere Produkte – außer Konzertkarten – werden nach Zahlungseingang versendet.

Eine entsprechende Auswahl finden Sie im Bestellprozess.

Beachten Sie, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt.

 

Zahlungsbedingungen

Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten:

- Vorkasse per Überweisung

- Vorkasse per SofortÜberweisung / Klara

- Vorkasse per PayPal

- Zahlung bei Abholung an der Abendkasse

 

Reservierung von Plätzen

Bei allen Konzerten besteht freie Platzwahl.